Zurück  |  

THEMENWOCHE
50 Jahre Bundesliga
Von Timo Konietzka bis Jürgen Klopp: Lesen Sie jeden Tag einen anderen Text über das Jubiläum der Bundesliga.

 

Jürgen Klopp
Aufgetaucht: Jürgen Klopp, zuletzt zweimal Meister mit Borussia Dortmund
Foto Pixathlon

 

 

Montag, 20. August: 50 Jahre Bundesliga: Wie alles begann
Sie war längst überfällig, wurde aber von Vereinsfunktionären und regionalen Verbandsoberen beharrlich blockiert: Am 28. Juli 1962 wurde die Einführung der Bundesliga beschlossen. Von Karlheinz Mrazek.

 

Dienstag, 21. August: Der Bundesliga-Skandal
Offenbachs Präsident Horst-Gregorio Canellas wurde zum betrogenen Betrüger: In der Endphase der Saison 1970/71 waren Bundesligaspiele gekauft und verkauft worden. Mit den Manipulationen war der Abstiegskampf beeinflusst worden. Von Karlheinz Mrazek.

 

Mittwoch, 22. August: Jürgen Klopp am Lügendetektor
Selbst wacklige Klobrillen bringen Jürgen Klopp nicht aus dem Gleichgewicht – Piercings hingegen schon. Wir hatten den damaligen Mainzer-Trainer an den Lügendetektor angeschlossen, um die ganze Wahrheit zu erfahren. Interview Christoph Ruf und Rainer Schäfer.


Donnerstag, 23. August: Joe Cocker der Liga
Ein Original des VfB Stuttgart und des SV Werder Bremen: Ludovic Magnin vermochte alleine durch Körpereinsatz, seinen Gegner aus der Bahn zu werfen. Jede seiner Bewegungen war ein dramaturgischer Akt, jede Geste verhieß Gefahr. Von Oskar Beck


Freitag, 24. August: Monsieur Bundesliga!
Den Kampf gegen die höfliche Verachtung der Franzosen gegen den deutschen Fußball haben Franck Ribéry und er gewonnen: Fernsehmoderator Jean-Charles Sabattier hat dafür einen speziellen Star aufgebaut: Carsten Ramelow. Von Joachim Barbier, Paris.


Sonnabend, 25. August: „Wir brauchen die kompletten Rechte!“
Konfliktstoff für die gesamte Bundesliga: Die Werberechte für die großen Stars können Millionen wert sein. Fließt das Geld für den Kauf dieser Rechte ins Ausland, wittern die Behörden schnell Steuerhinterziehung – wie vor einigen Jahren bei Eintracht Frankfurt und Kaiserslautern. In Leverkusen sorgen die Zahlungen von Reiner Calmund nach Südamerika deshalb für komplizierte Aufräumarbeiten. Von Matthias Greulich und Rainer Schäfer


Sonntag, 26. August: Stimmung wie im Wohnpark
Claqueure auf den Stehplätzen, Geschäftskunden hinter verspiegelten Scheiben: In den hochmodernen Arenen der Liga sehen die Zuschauer inzwischen ein Spiel komplett unterschiedlich. Ein Auszug aus dem Buch „50 Jahre Bundesliga“. Von Matthias Greulich


Montag, 27. August: Der sympathische Dickkopf der Liga
In Kaiserslautern war er Torjäger, in Leverkusen ließ er als Trainer attraktiven Offensivfußball spielen. Nach seiner Entlassung hat Klaus Toppmöller nicht mehr in der Bundesliga gearbeitet. Warum eigentlich nicht? Von Christoph Ruf und Rainer Schäfer.



Zurück  |