Zurück  |  

CHAMPIONS LEAGUE
Anschlag auf BVB-Bus
Drei Sprengsätze explodierten am Mannschaftsbus, als Borussia Dortmund zum Spiel gegen Monaco anreiste. Das Spiel wurde abgesagt und soll heute um 18.45 Uhr nachgeholt werden. Marc Bartra wurde durch Glassplitter an der Hand verletzt. Die Stimmen.

 

AnzeigetafelAbsage:Die Anzeigetafel informierte die Zuschauer im Stadion über die Spielabsage. Foto Pixathlon

 

Hans-Joachim Watzke (BVB-Geschäftsführer): Es ist ein Sprengstoffanschlag auf den Mannschaftsbus verübt worden. Die ganze Mannschaft ist in einer Schockstarre. Solche Bilder bekommst du nicht aus dem Kopf. Ich hoffe, dass die Mannschaft einigermaßen in der Lage ist, am Mittwoch wettbewerbsfähig auf dem Feld zu stehen. In so einer Krisensituation rücken alle Borussen zusammen.

Borussia Dortmund ist ein Verein, bei dem immer dann, wenn die Situation besonders schwierig ist, die Mannschaft besonders stark reagiert.

 

Hans-Joachim WatzkeHans-Joachim Watzke: "Mannschaft in Schockstarre". Foto Pixathlon

Reinhard Rauball (BVB-Präsident): Die Spieler werden das wegstecken und in der Lage sein, ihre Leistung abzurufen. Das wäre das Schlimmste, wenn diejenigen, die den Anschlag verübt haben, jetzt auch noch damit etwas erreichen.



Zurück  |