Zurück  |  

INTERVIEW
"Der Sieger des Rückspiels gewinnt auch die Königsklasse"
Sportmanagerin und Rund-Kolumnistin Samira Samii war in der Allianz Arena beim denkwürdigen Halbfinal-Hinspiel des FC Bayern gegen Real Madrid. Ein Interview.

 

Sport-Managerin & Rund Kolumnistin Samira Samii in der Allianz ArenaSport-Managerin & Rund Kolumnistin Samira Samii in der Allianz Arena

 

Frau Samii, Sie haben sich das Halbfinal-Hinspiel in der Allianz Arena angesehen. Waren Sie in Ihrem Lieblingsstadion und ist der FC Bayern Ihr Lieblingsverein?
Samira Samii: Ich bin fast jedes Wochenende in vielen Stadien in Europa. Ich beobachte meine Spieler oder neue interessante Spieler. Als Sportmanagerin darf man keinen Lieblingsverein haben und auch nicht ein Lieblingsstadion. Ich bin geschäftlich sehr international unterwegs und ich kann ihnen sagen, dass die Stadien in Deutschland ihresgleichen suchen. Reine Fußballstadien, groß und modern. Insbesondere international ist Bayern in Deutschland unschlagbar. Selbst in den entlegensten Städten kennt man den FC Bayern und seine Spieler. Die Allianz Arena ist für mich eines der schönsten Fußballstadien auf der Welt.

Wie haben Sie das Spiel gegen Real gesehen?
Samira Samii: Es war von Anfang an ein Kräftemessen zweier Schwergewichte.
Es war ein Duell auf Augenhöhe. Dann hatte Bayern Pech mit den Verletzungen
von Arjen Robben und Jerome Boateng und die Bayern verloren sogar
kurzfristig ihren Rhythmus. Ich fand das 1:0 beeindruckend, denn Joshua
Kimmich ist auf rechts durch und haut den Ball nach einem 80 Meter-Sprint
direkt in das Tor von Navas. Ich weiß nicht, ob er flanken wollte oder
wirklich den Abschluss suchte, aber es war beeindruckend für mich, für die
Zuschauer und auch für Real. Real war beeindruckt und Bayern hatte viele
Chancen. Kurz vor der Halbzeit wird der Ball hoch an die Strafraumgrenze
geköpft und Marcelo schießt ihn volley in das Bayern Tor. Danach spielte
wieder nur der FCB, der den Ball aber leider nicht im Tor unterbringen
konnte. Erst ein individueller Fehler von Rafinha führte zur zweiten
richtigen Chance und zum 1:2 durch Asensio.

Ist Madrid für Sie nun der Favorit für das Rückspiel?
Samira Samii: Für mich ist Real aus mehreren Gründen Favorit. Sie haben
die Champions League schon in den vergangenen beiden Jahren gewonnen. Dieser Wettbewerb hat Tradition bei Real Madrid und hat sehr hohes Gewicht. Die Mannschaft spielt da noch mal ganz anders als in der Liga. Aber der FC
Bayern hat es auch im letzten Jahr sehr eng gemacht in Madrid. Es wird auf
jeden Fall ein ganz, ganz enges Duell in Madrid. Aber Real kann in dieser
Saison keinen anderen Titel mehr gewinnen. Sie müssen sich also voll auf die Champions League konzentrieren. Auch deshalb sehe ich sie vorne.

Wie wichtig ist Cristiano Ronaldo für Real?
Samira Samii: Es wurde in dieser Saison schon so viel spekuliert. Gerade am
Anfang der Saison, als es bei Madrid und bei Cristiano Ronaldo gar nicht
lief. Cristiano Ronaldo ist nach wie vor superwichtig für Real Madrid und
immer noch mit Messi zusammen der beste Spieler des Planeten. Seit Januar
ist er wieder besser drauf, erzielt wieder viele und vor allem wichtige
Tore. Und seitdem geht es auch mit Real Madrid bergauf. Gott sei Dank war
das ausnahmsweise ein sehr schlechtes Spiel von ihm in der Allianz Arena.
Aber auch Lewandowski war richtig schlecht und fast ein bisschen lustlos.

Wie ernst nehmen Sie die Gerüchte über einen Wechsel des Polen im Sommer zu Real?
Samira Samii: Ein Spieler wie Robert Lewandowski ist für jeden Verein auf
der Welt eine Verstärkung, also auch für Real. Ich glaube jedoch, dass Real
im Moment auf jüngere Spieler wie Neymar und Harry Kane schaut. Und Robert
Lewandowski hat bei den Bayern auch noch einen Vertrag bis 2021.

Wie läuft es im Rückspiel?
Samira Samii: Die Verletzungen von Arjen Robben und Jerome Boateng, der
länger ausfällt schmerzen sehr. Die Bayern müssen in Madrid hinten wieder
sicherer stehen. Nochmal ein individueller Kapitalfehler, wie der von
Rafinha und man hat keine Chance mehr. Aber ein 1:2 kann der FC Bayern
aufholen, auch gegen Real Madrid. Es wird eine Schlacht werden. Möge der
Bessere gewinnen. In München und letztes Jahr wäre der FC Bayern der Bessere gewesen!

Und wer gewinnt im Endspiel am 26. Mai die Champions League?
Samira Samii: Ich denke, dass Liverpool ins Finale kommt. Aber ich denke auch, dass der Sieger aus Real Madrid und Bayern München die Champions League gewinnen wird. Das ist Erfahrung, Tradition, Nervenstärke und Selbstbewusstsein.


Zurück  |