Zurück  |  

PROFIS
Diese Fußballer stehen auf Casino Games
Piqué, Balotelli, Neymar Jr., Beckham und Nasri – eine exklusive Liste.

 FußballSchönes Spiel: Im Fußball fliegen die Bälle hoch. Foto: Sebastian Vollmert

 

Wer gerne mal im Online Casino zockt, der weiß sich in guter Gesellschaft. Denn es gibt zahlreiche Stars, die ebenso der Lust auf Nervenkitzel und das große Geld frönen. Wobei man in ihrem Fall argumentieren könnte, dass das große Geld bereits da ist … Trotzdem ist es immer wieder nett, herauszufinden, dass man mit seinem Idol ein Hobby teilt. Gemeinsamkeiten! Dinge, über die man beim nächsten Meet-and-Greet plaudern kann! Diesmal stellen wir Fußballer vor, die auch gerne mal ihre Freizeit im Casino – online oder offline – verbringen.

Gerard Piqué

Piqué, könnte man sagen, hat den Jackpot schon geknackt – und zwar, als er die kolumbianische Powerfrau Shakira ehelichte und mit ihr zwei bildhübsche Kinder zeugte. Den Casinofreuden ist der Spanier dennoch nicht abgeneigt. Vor allem das Kartenspiel Poker hat es ihm angetan – und das spielt er sowohl online als auch offline. Häufig wird er zu diesem Thema nicht befragt, deshalb kann man nicht mit Sicherheit sagen, ob er eher der strategische oder eher der Bauchgefühlspieler ist – aber wenn er am Tisch auch nur halb so viel Erfolg hat wie auf dem grünen Rasen, dann sind seine Gewinne auf jeden Fall beneidenswert.

Mario Balotelli

Dieser Spieler hat den Ball schon im Namen – doch trotzdem hat er offensichtlich neben dem Kicken noch andere Leidenschaften. Und dabei nimmt er sich nicht zurück: Sein gut gefülltes Konto sorgt dafür, dass er auch nicht vor hohen Einsätzen zurückschreckt. Erzielt er damit hohe Gewinne, ist er auch durchaus großzügig – eine schöne Eigenschaft des Spielers, der sonst eher als Bad Boy Schlagzeilen gemacht hat.

Neymar Jr.

Erst letztes Jahr gingen die Schlagzeilen um die Welt. Neymar Jr. hatte sich zum teuersten Fußballer der Welt entwickelt und wurde für satte 222 Millionen Euro an Paris Saint Germain verkauft. Die Franzosen wollten den Brasilianer scheinbar unbedingt. Ob dieser Preis nun gerechtfertigt ist, darüber lässt sich streiten – schließlich werden Arbeitskräfte, die wirklich einen Beitrag zur Gesellschaft leisten, weitaus geringer bezahlt. Sicher ist, dass diese mehreren hundert Millionen Neymar gelegen kommen dürften – er kann damit das ein oder andere Online Poker Spiel finanzieren und auf der Auszhalungs Casino Webseite auch feststellen, wo er am meisten dafür zurückbekommt. Vielleicht spendet er vom Gewinn dann auch ein Sümmchen – versöhnlich wär’s zumindest.

David Beckham

Dieses Bild passt gut zusammen: Der über und über tätowierte David Beckham in einem schicken Anzug oder lässiger Bad-Boy-Klamotte, wie er geduldig am Roulette-Tisch wartet. Auch der britische Star-Kicker gehört zu denjenigen, die ein wenig Glücksspiel nicht abgeneigt sind. Was hat er auch zu verlieren? Selbst wenn er sich einmal ordentlich verzockt, sorgen das Modeimperium von Frau Victoria und ihre Tantiemen aus der Spice-Girls-Karriere dafür, dass auf dem gemeinsamen Konto keine Ebbe ist.

Samir Nasri

Auch der letzte Spieler auf dieser Liste spielt auf der verregneten Insel. Nasri steht ebenso auf Roulette, lässt aber auch gerne einmal beim Poker die Sau raus. An seiner Seite ist dabei oft Kumpel Balotelli, dessen Liebe zum Casino weiter oben schon vorgestellt wurde. Zusammen sicher ein unschlagbares Team!

Fazit: Nicht nur Normalos stehen auf Casino Games – auch fitte, reiche, sportliche Idole. So falsch kann es also gar nicht sein.



Zurück  |