Zurück  |  

SUPPORT
Top Stimmung im Stadion – die tollsten Fankurven Deutschlands
Wo die Post abgeht: Von der riesigen "Süd" in Dortmund über die Arenen auf Schalke, Frankfurt, Köln, Gladbach, München oder Berlin.

 

Stadion KölnStimmungsvoll: Die Arena in Köln, links die Südkurve. Foto: mg

 

Auf den Rängen der Fußballstadien geht die Post ab, wenn die Fans ihre Mannschaft unterstützen. In der Arena live dabei zu sein ist ein besonderes Erlebnis, nicht nur bei internationalen Begegnungen. Auch die treuen Fans der Bundesliga und ihrer Vereine unterstützen die Spieler lautstark und mit viel Emotion. Die Live-Erfahrung im Stadion ist nicht zu toppen. Es gibt wohl keinen echten Fan, dem das Herz nicht höher schlägt bei dem Gedanken daran unter seinesgleichen auf der Tribüne dem Spielverlauf zu folgen. Doch wo ist die Stimmung am besten und welche Fangemeinden schaffen mit Gesängen und Hymnen im Chor die beeindruckendste Atmosphäre?

Gemeinsam mitfiebern

 Wenn man auch nicht immer das Glück hat so nah dabei zu sein, kann man doch immerhin beim Public Viewing in der Gemeinschaft die Stimmung und das Spiel genießen. Oder man geht zum gemütlichen Fußball gucken mit Freunden in die Kneipe. Um ein bisschen mehr Aufregung zu erleben, geben viele Fußballfans Tipps ab. Sportwetten machen nicht nur Spaß, sie können auch gute Gewinne einbringen. Im Internet präsentieren verschiedene Seiten die besten Wettanbieter: zum Beispiel Sportwette.de. Hier kann man sein Fachwissen lohnend anwenden.

Doch wer wirklich große Gefühle hautnah erleben möchte, der sollte ein Stadion besuchen, denn ein Platz in einer der beliebtesten Fankurven Deutschlands garantiert ein unvergessliches Erlebnis. Nicht nur bei der EM und anderen internationalen Begegnungen laufen die Fans der unterschiedlichen Lager zu Hochtouren auf. Auch die Anhänger der Bundesligavereine wissen wie man für Stimmung sorgt.

Einzelne Stadien sind bekannt für ihre besonders gute Atmosphäre und manche Fankurven versprechen Gänsehaut am Spielfeldrand. Der psychologische Effekt, sowohl für Fans als auch für die Spieler, ist längst zum Studienobjekt geworden. Fangesänge im Chor und das gemeinsame Anstimmen von Hymnen gehören zu den festen Ritualen der Zuschauer. Forscher untersuchten, welche Melodien und Rhythmen für den Fangesang taugen und ob sie wirklich eine Unterstützung für die eigene Mannschaft sind. Das lautstarke Anfeuern, Rufen, Trommeln, Klatschen und Pfeifen gehört, genauso wie die Chorgesänge, bei einem guten Spiel einfach dazu.

Bis zu zweihundert musikalischen Aktivitäten werden von den Fans bei einem durchschnittlichen Spiel auf den Rängen dargeboten. Zu unterschiedlichen Phasen des Spielverlaufs erklingen verschiedene Lieder. Besonders bei Spielbeginn, wenn Tore fallen und wenn das Ergebnis feststeht, werden zu bekannten Melodien und Ohrwürmern selbst erdachte Texte präsentiert. Die Fanchöre stärken das Gemeinschaftsgefühl und durch das Anfeuern kann man versuchen, selbst etwas für ein Tor zu tun.

 

Natürlich wird auch versucht, die Fans der anderen Mannschaft zu übertönen und sich abzugrenzen. Das gegnerische Lager wird nicht selten mit Ausrufen und Liedtexten direkt angesprochen. Manchmal erklingen auch eher archaische Schlachtrufe. So viel geballte Emotion reißt jeden mit.

7 Top Fankurven in Deutschland:

 

Südtribüne Dortmund

Das beeindruckendste Stadion der Bundesliga steht in Dortmund beim BVB. Das Westfalenstadion gilt als absolutes Top-Stadion. Mit einem Volumen von 25.000 Stehplätzen, ist die Südtribüne die größte in der Bundesliga. Die “Gelbe Wand” mit Tausenden Borussia Dortmund-Fans garantiert eine Stimmung, die mit keinem anderen Stadion in Deutschland vergleichbar ist.

 

Waldseite Berlin

 Die “Eisernen” platzieren sich auf der nördlich gelegenen Waldseite im Stadion “An der Alten Försterei” und unterstützen den 1.FC Union Berlin mit viel Herzblut. Am Ende des Spiels gegen Stuttgart dieses Jahr ging es rau zu: Tausende Union-Fans stürmten auf das Spielfeld und auch Stuttgarter Fans sprangen über den Zaun. Die Polizei musste einschreiten, um eine Prügelei zu unterbinden. Ultras hingen an der Torlatte, rissen Tornetze und Rasenstücke aus. Jedoch sind die Fans auch zu friedlicher Meinungsäußerung in der Lage, wenn sie sich gegen den Kommerz-Fußball stellen.

 

 Nordkurve Schalke

Auf Schalke geht die Post ab. Die Fangesänge der über Jahrzehnte gewachsenen Gemeinschaft der Schalke-Anhänger sind in der Bundesliga berühmt berüchtigt. Der Brennpunkt in der Nordkurve der Veltins-Arena sind die so genannten „Stimmungsblöcke“. Sie befinden sich im Stehplatzbereich der Blöcke N3 bis N5 sowie I und K und im Sitzplatz Oberrang bei den Blöcken 39 bis 42 und sind mit dem Nordkurven-Logo über dem Eingang gekennzeichnet.

 

Südkurve München

Auf den Stehplätzen in der Südkurve halten die FC Bayern-Fans in der Allianz-Arena die Fahnen hoch. Das Stadion gilt als vergleichsweise ruhig, doch die Fankurve der Bayern unterstützt die Münchner mit zahlreichen komplexen Choreografien und Gesängen. Auf großen Bannern tut man seine Meinung kund, gegebenenfalls auch auf Französisch. Beim Spiel gegen Frankfurt bezogen die Fans klar Stellung gegen Homophobie.

 

 

Nordkurve Mönchengladbach

Der Borussia-Park ist als Spielstätte weithin bekannt und die Borussia Mönchengladbach entschied unlängst, die Rechte am Stadionnamen nicht zu verkaufen. Das Herz der Fangemeinde schlägt im Unterrang der Nordkurve.In Block 16, direkt hinter dem Tor, positionieren sich die Ultras und sorgen mit Fahnen und Doppelhaltern für eine eindrucksvolle Kulisse.

 

Nordwestkurve Frankfurt

Die Eintracht-Anhänger kommen auf der Nordwestkurve der Commerzbank-Arena zusammen. Allerdings kam es zu einigen unschönen Szenen und Debatten um Homophobie.

Viele richtige Fans engagieren sich aber auch abseits der Ränge aktiv. Die Fan- und Förderabteilung ist die mitgliederstärkste Abteilung des Eintracht-Frankfurt e.V. und die erste Fan-Abteilung im deutschen Profifußball überhaupt. In der neuen Arena haben die Fans sogar ein eigenes Fahnenlager.

Südtribüne Köln

Das Rhein Energie-Stadion liegt im Kölner Stadtteil Köln-Müngersdorf und gilt als besonders schön und stimmungsvoll. Beim 1. FC Köln auf der Südtribüne ist die Atmosphäre überragend, aber manchmal gibt es auch hier Krawalle. Das sind jedoch zum Glück nur Ausnahmefälle, denn an und für sich sind die Kölner eher dafür bekannt, friedlich zu feiern und gute Stimmung zu verbreiten.

Fazit

Jedes Fußballstadion hat seine ganz eigene Atmosphäre. Auf den Rängen in den Fankurven, wo die treuen Anhänger die Mannschaft lautstark unterstützen, ist es besonders stimmungsvoll. Ohne die Fans in den Arenen würde dem Fußball wahrhaftig etwas fehlen. Die pure Emotion und Ausdruckskraft der begeisterten Zuschauer macht einen Besuch im Stadion zu einer beeindruckenden Erfahrung.

 

 

 



Zurück  |