Zurück  |  

DIE APRIL-AUSGABE 2007
RUND – #21_04_2007

Download  (12,2 MB)

RUND – #21_04_2007
RUND – #21_04_2007

In dieser Ausgabe des Fußballmagazins RUND lesen Sie unter anderem:

Wissen Sie noch, wo Sie waren, als Jürgen Klinsmann Jens Lehmann zu seiner Nummer eins im Tor der Nationalelf machte? Es folgte das Elfmeterschießen gegen Argentinien und einige der größten Momente der Weltmeisterschaft: die Umarmung mit seinem großen Rivalen Oliver Kahn und der Zettel von Andy Köpke. Lehmann ist so populär wie nie zuvor und unter Joachim Löw weiterhin die unumstrittene Nummer eins. Als sich RUND im Sommer 2005 zum ersten Mal in London mit ihm zum Gespräch traf, war diese Erfolgsgeschichte noch nicht abzusehen. Höchste Zeit für ein langes Interview, bei dem der Keeper von Arsenal London auch seine Gedankenspiele offenbarte, die Karriere in der Bundesliga zu beenden. Außerdem verrät mit Lehmann ein Nationalspieler erstmals, was im Mannschaftskreis wirklich über Klinsmann gedacht wurde, als der von vielen Medien attackiert wurde.

FC Bayern: Zwischen Panik und Ohnmacht
Trotz des Weiterkommens in der Champions League wirkt der FC Bayern immer noch orientierungslos. Der Meister und Pokalsieger taumelt irgendwo zwischen Ohnmacht und Panik. Doch was sind die Probleme des Rekordmeisters? Uli Hoeneß steht vor seiner größten Herausforderung. Die große RUND-Reportage verrät, wie der Bayern-Manager die Probleme in den Griff bekommen will.

Bernd Schneider: Der Schweiger erstmals im großen Interview
Leverkusens Nationalspieler Bernd Schneider gibt so gut wie nie längere Interviews. Für RUND hat er eine Ausnahme gemacht. Obwohl wir den „weißen Brasilianer“ Schneider ohne Vorbehalt verehren, zeigte sich der 33-Jährige Schnix während des Gesprächs zugeknöpft und mundfaul. So entstand ein grandioses Protokoll einer Verweigerung, das viel über Schneider aussagt.

Die Türken kommen: Keine Zukunft ohne Einwanderer
Wieder einmal hat der DFB die Zeichen der Zeit verschlafen: Spieler mit ausländischen Wurzeln wurden jahrelang ignoriert, die Integration verpasst. Wer aber Erfolg haben will, kommt nicht mehr an ihnen vorbei. Inzwischen hat unbemerkt von der Öffentlichkeit ein Umdenken eingesetzt: Die Kinder der Einwanderer sind die Zukunft des deutschen Fußballs. Das Gesicht der Nationalelf wird sich verändern, RUND erklärt, wie die nächste Revolution beim DFB ablaufen wird.

Jens Lehmann: „Ich fühle mich nicht als Revoluzzer“
Bell Lane vor den Toren Londons, Trainingsgelände des FC Arsenal: Nationaltorhüter Jens Lehmann nimmt sich zwei Stunden Zeit für RUND. Der 37-Jährige redet im Exklusivinterview auf sechs Seiten über Jürgen Klinsmann, Angela Merkel und ein mögliches Karriereende in der Bundesliga.

Arsène Wenger: „In mir lebt ein Japaner“
Arsène Wenger ist seit zehn Jahren einer der erfolgreichsten Trainer der Welt. Im Interview mit RUND-Autor Rico Rizzitelli verrät der 57-Jährige von Arsenal London, dass seine Begeisterung für den Fußball im Restaurant seiner Eltern im Elsass begann, wie er fast beim FC Bayern gelandet wäre und was er über den Tod und Politiker denkt.

Weitere Themen der neuen Ausgabe:
- Fotostrecke: Im Trikot um die Welt, eine Rundreise um den Globus zu Menschen in ihren Jerseys.
- Traumspiel: Roman Weidenfeller über das wichtigste Spiel seines Lebens.
- Kommentar: Warum der Historikerstreit um die Haltung des deutschen Fußballs in der NS-Zeit zur ideologischen Debatte verkommt.
- Europas Brailianer: Während einer großen Reportagereise in Tschechien haben wir den neuen Tomas Rosicky gefunden.
- Kolumne: Glabachs Keeper Kasey Keller schreibt exklusiv.
- Taktikreport: Warum sich die Viererkette im modernen Fußball gegen die Dreierkette durchsetzte. Der Libero ist schuld, behauptet RUND-Autor Ronald Reng.
- Porträt: Ein Treffen mit Trainer Mirko Slomka, der Schalke 04 zum heißesten Meisterschaftskandidaten machte.
- Stargast: Paul Scholes von Manchester United ist der momentan wertvollste Spieler der Premier League.
- Lügendetektor: „Ihr macht mich völlig fertig!“ Cristian Fiél von Alemannia Aachen machte am Gerät der Wahrheit dennoch eine gute Figur.
- Ohne Flügel: Die große Reportage über den Oberligisten Sachsen Leipzig, der nun doch nicht für 50 Millionen Euro von Red Bull übernommen wurde.
- Maskottchen: Werksbesuch bei den Machern von Fußballplüschtieren.
- Der Sohn des Revolutionsführers: Al-Saadi Gaddafi ist vernarrt in den italienischen Fußball. Eine Reportage über den ungewöhnlichsten Profi von Sampdoria Genua.
- Interview: Was der Ex-Freiburger Julian Reinard als Profi in Israel erlebt.
- Star am Boden: Ariel Ortega galt als Thronfolger Maradonas, heute ist der Argentinier schwer alkoholkrank. Ein Porträt.
- Interview: Die Leningrad Cowboys sind die „schlechteste Band der Welt“. Sie reden über ihr Heimatland Finnland, eine der schlechtesten Fußballnationen Europas.
- Kolumne: Jörg Thadeusz hat Visionen. Wie wäre es, wenn er komplett in Schwarz gekleidet Spiele leiten dürfte?
- Lage der Liga: 18 Experten schreiben über alle Bundesligisten.
- Und wie jeden Monat in RUND: Was macht Gomez?



Zurück  |