Zurück  |  

TRAINING
Mit dem richtigen Training und perfekter Ausrüstung zur Ausdauer am Platz
Fußball ist Ausdauersport – so klappts mit den nötigen Grundlagen für 90 Minuten Tempo

 

ETV B-Jugend gegen Dynamo DresdenAusdauer im Fußball: Eine Szene aus dem Spiel der B-Junioren Bundesliga zwischen dem Eimsbütteler TV und Dynamo Dresden. Foto Matthias Greulich

 

Fußballspiele sind längst mehr als zehn Feldspieler jeder Mannschaft, die mit dem Ball über das Feld laufen. Moderner Spitzensport in diesem Bereich gründet sich auf effizientem Training, dass gerade bei Ballsportarten aus einer Kombination von Grundlagenausdauer, aber auch Schnelligkeit und Technik besteht. Nur so ist gewährleistet, dass die Sportler am Platz über die gesamte Spielzeit hindurch ihre Leistung bringen und diese mit Erfolg krönen können.

Fußball ist Ausdauersport

Sportler, die sich in Ballsportarten betätigen, sollten über eine individuelle Grundlagenausdauer verfügen. Diese gründet sich auf einem Wechsel von langen Läufen und kurzen Sprints sowie dem Training von Zweikämpfen. Gerade deshalb ist es wichtig, dass im Ausdauertraining immer wieder kurze, aber intensive Phasen in Form von Intervalltrainings durchgeführt werden. Klar ist allerdings, dass im Fußball keine kontinuierliche Dauerbelastung wie beim Radrennen oder beim Marathonlaufen gefordert ist. Häufiger kommt es zu individuellen Abläufen von Sprints, die mit dem Ball erfolgen und Läufen zu bestimmten Positionen. Immer wieder sind Sprints, die über die gesamte Spielzeit gefordert sind, gefragt.

Neben Ausdauer weitere Fähigkeiten gefragt

Große Ballkünstler wie Pele, Rummenigge oder Ronaldo und Neymar verfügen aber über mehr als genügend Kondition. Diese Fähigkeiten sind sehr individuell, nichts desto trotz aber durchaus trainiert und bis zum Erfolg verbessert. Wer sich die Genannten auf dem Spielfeld anschaut, wird feststellen, dass Fußball weit mehr ist als Ausdauersport. Gefragt sind Technik, aber auch Körperbeherrschung und Schusstechnik. Diese müssen individuell neben der Kondition gestärkt werden. Immer mehr Beachtung findet das Schnelligkeitstraining, das einzelne Spieler dank jahrelangem Training noch besser macht. Nur so ist gewährleistet, dass die Athletik erreicht wird, um die Schnelligkeit am Platz entsprechend zu verbessern. Accessoires wie der Power Bungee-Gurt mit individuellen Übungen am Platz sind längst zum fixen Bestandteil für athletisches Training im Profisport geworden. Um Anfänglich eine Grundausdauer zu bekommen kann man vor uns oder nach dem Training noch eine Runde Joggen gehen. Es sollte auch beachtet werden, dass für den Platz Fußballschuhe und für das Joggen Laufschuhe benötigt werden.

Ausdauer perfekt trainieren

Wer aber meint, Ausdauer und Kondition werden ausschließlich am Laufrad oder beim Joggen trainiert, der verkennt die Komplexität des Themas. Denn lineare Ausdauerläufe sind nur begrenzt im Stande den sehr individuellen Anforderungen modernen Fußballs gerecht zu werden. Trainer im Profisport, die ihre Materie verstehen, bauen Ausdauertrainingseinheiten in Form von spezifischen Läufen mit dem Ball und immer wieder Richtungswechseln dabei auf. Diese werden in unterschiedlichen Intensitätsstufen durchgeführt, wobei sich intensive und extensive Intervalle abwechseln. Wichtig zu beachten ist dabei, dass die intensiven Phasen nicht zu lange dauern sollen, da sonst die Regenerationsphase lange und beschwerlich wird.

Richtige Ausrüstung fördert das Training

Neben der perfekten Individualisierung des Trainings gilt es auch auf die perfekte Ausrüstung zu achten. Hier spielen speziell die Schuhe eine wichtige Rolle. Eine optimale Dämpfung sowie atmungsaktives Material und eine trittsichere Formung des Schuhs sind für den Erfolg und die Ausdauer entscheidend.

 

 



Zurück  |