Zurück  |  

FITNESS
10 Tipps, um das Abwehrsystem auf Trab zu bringen
Was Fußballer tun können, um die Saison zu einem erfolgreichen Abschluss zu bringen.

 

FußballFußball im Herbst: Beim Regionalligaspiel zwischen Hamburger SV II und
Hannover 96 II waren beide Teams topfit. Foto: Matthias Greulich

 

Gerade in der nassen und kalten Jahreszeit ist es immens wichtig, das Abwehrsystem auf Trab zu bringen, um gesund und fit über den Winter zu kommen. Ein intaktes und gutes Abwehrsystem beugt Erkältungen und weiteren Krankheiten vor. Beachtet man ein paar grundlegende Dinge, ist es einfach, seine Abwehrkräfte in Schwung zu bringen. Gerade für Fußballer ist ein optimales Abwehrsystem von größter Bedeutung, um die Saison zu einem erfolgreichen Abschluss zu bringen.

1. Gesundes und abwechslungsreiches Essen

Das Wichtigste für unsere Gesundheit ist eine gute, abwechslungsreiche Ernährung. Eine ausgewogene Ernährung bewirkt eine optimale Versorgung unseres Körpers mit den von ihm benötigten Ballaststoffen, Vitamine, Mineralstoffe und Eiweißen. Unser Körper kann somit die benötigten Energiereserven auffüllen und sein Immunsystem ideal mit den wichtigen Bausteinen versorgen.

2. Regelmäßiges Essen

Neben einer gesunden und abwechslungsreichen Ernährung spielt regelmäßiges Essen eine sehr wichtige Rolle. Hier gehen die Meinungen auseinander, ob 3 oder 5 Mahlzeiten pro Tag ideal sind. Wichtig sind ausreichende Verdauungspausen zwischen den Mahlzeiten, um dem Körper eine gute Verdauung des Essens zu ermöglichen.

3. Viel Trinken

Mindestens 2 Liter sollte ein Erwachsener pro Tag trinken. Die Flüssigkeit versorgt unsere Zellen und Schleimhäute mit der notwendigen Feuchtigkeit und bewahrt sie somit vor dem Austrocknen. Natürlich ist Mineralwasser für unseren Körper und unser Immunsystem das Beste. Als sehr gute Alternativen zum Wasser bieten sich verschiedene Teesorten an. Diese sind in den verschiedensten Geschmacksrichtungen erhältlich.

4. Nahrungsergänzung mit Vitalstoffen und Mineralstoffen

Da unsere Ernährung oft nicht die gesamte Bandbreite an Vitaminen, Mineralstoffen und Vitalstoffen abdecken kann, ist die Unterstützung der Förderung unseres Abwehrsystems durch entsprechende Präparate oft sinnvoll.

5. Kein Alkohol und Zigaretten

Der Genuss von Genussmittel, wie z. B. Alkohol und Zigaretten, wirkt sich negativ auf das Immunsystem und somit auf unsere Abwehrkräfte aus. Um das Abwehrsystem auf Trab zu bringen, sollte der Genuss von Genussmittel nach Möglichkeit unterlassen oder zumindest eingeschränkt werden.

6. Ausreichend Schlaf

Unser Körper benötigt regelmäßige Ruhephasen. Regelmäßiger und guter Schlaf ist ein entscheidender Faktor für eine gute Erholungsphase. Die empfohlene Schlafdauer für einen Erwachsenen liegt bei 7 bis 8 Stunden Schlaf täglich.

7. Regelmäßig Sport

Regelmäßiger Sport bringt den Stoffwechsel in Schwung. Der angekurbelte Stoffwechsel fördert somit sowohl die Verdauung, als auch die Fettverbrennung. Zusätzlich werden Muskeln aufgebaut, was wiederum die gesamte körperliche Fitness positiv beeinflusst.

8. Aktivitäten im Freien

Vor allem in der kalten Jahreszeit stärkt die Bewegung an der frischen Luft die Abwehrkräfte. Bewegung in der kühlen Luft regt das Herz- Kreislaufsystem an, die Durchblutung des Körpers wird gesteigert und der gesamte Stoffwechsel kommt in Schwung.

9. Entspannung

Bewusste Entspannung sorgt für eine Erholung des Nervenkostüms. Ausgeglichenheit und innere Ruhe beeinflussen Immun- und Abwehrparameter vorteilhaft. Dies wurde bereits in Studien herausgefunden.

10. Positives Denken

Ein sonniges Gemüt steckt äußere Belastungen viel besser weg. Somit werden Erkrankungen, wie z. B. Winterdepressionen oder stressbedingte Folgen deutlich weniger Angriffsfläche geboten. Eine positive Psyche gibt einem das Gefühl von Zufriedenheit, Glück und innere Ruhe.

 

Bei der Beachtung dieser 10 Tipps ist das Abwehrsystem für die nasse, graue und kalte Jahreszeit ideal gerüstet. Gesund und fit kann der Winter mit seinen sehr schönen Seiten dann in vollen Zügen genossen werden.



Zurück  |