Zurück  |  

VERLOSUNG
Vom Rondo zu Pep
„Take the ball, pass the ball" verdichtet die Jahre als der Fußball des FC Barcelona stilprägend war, auf gelungene Art und Weise. RUND verlost drei DVDs der neuen Doku.

 Pep GuardiolaVon seinen Spielern in den Himmel gehoben: Pep Guardiola trainierte den FC Barcelona von 2008 bis 2012.
Foto Studiocanal

 

Pep Guardiola sagt den titelgebenden Satz für diesen Film in einer Pressekonferenz. „Take the ball, pass the ball" presst er zur Spielweise seiner Mannschaft vor einem Spiel der Champions League in die Mikrophone. Die Dokumentation zeichnet die Epoche, als der FC Barcelona mit seinem Fußball stilprägend war und am Zenit angelangt, in vielen Interviews von Protagonisten und Bewunderern nach.

Regisseur Duncan McMath bezieht sich dabei auf ein Buch des schottischen Autor Graham Hunter, der die großen Jahre von Barça aus der Nähe mitverfolgt hat: „The Making of the Greatest Team in the World". Doch der Film hat diese Superlative nicht nötig. Er erklärt, auf welche Spielweise Guardiola aufbauen konnte. Dabei kommt auch Laureano Ruiz, der Erfinder des Rondos, zu Wort. Die von ihm erfundene Trainingsform, bei der eine Mannschaft in Überzahl versucht, den Ball gegen ein Team in Unterzahl mit schnellen Pässen zu behaupten, wird den Jugendlichen bei jedem Training eingeimpft. Aus dieser Barça-Schule kommen Xavi, Andrés Iniesta und Lionel Messi. Wer sie nicht besucht hat, wie Thierry Henry oder andere großartige Fußball, hat es anfangs schwer. Wer sich nicht an Peps Plan hält, wie beispielsweise der Ukrainer Dmytro Tschyhrynsk, wird von Guardiola vom Feld geholt. Während in anderen Vereinen häufig von großen Transferfehlern gesprochen wird, wird diese Frage bei Barça nur selten gestellt.

Sechs Jahre sind vergangen, seitdem der genialische Trainer seinen Heimatklub nach 14 Titeln in vier Spielzeiten im Streit mit dem Präsidium verließ. Der Doku gelingt es, die großen Jahre zwischen 2008 und 2012 zu verdichten. Es war die Zeit, als Barcelona für die meisten Fußballliebhaber außer vielleicht José Mourinho, als Referenzgröße des schönen und erfolgreichen Spiels galt. Dass die Entwicklung seitdem zu einem körperlicheren und auf weniger Ballbesitz beruhenden Fußball weiter gegangen ist, kann das Faszinierende an dieser Mannschaft aus vielen kleinen und leichten Spielern nicht schmälern.

In „Take the ball, pass the ball" sind Interviews mit Xavi, Andrés Iniesta, Thierry Henry, Dani Alves, Gerard Piqué, Éric Abidal, Víctor Valdés, Carles Puyol, Eidur Gudjohnsen, Javier Mascherano, Sergio Busquets und Samuel Eto’o sowie Pep Guardiola zu hören.

Was ist neu: Der stille Messi wird im Gespräch über Fußball redselig und Xavi zeigt ungeahnte Entschlossenheit, die Spielidee seines Lehrers Guardiola als ein möglicher Barça-Trainer in der Zukunft weiter zu entwickeln.

Verlosung:

Wir verlosen drei DVDs. Bitte schreiben Sie uns eine E-Mail an rundfussball@gmx.de. Stichwort: „Take the ball. Pass the ball". Bitte die Postadresse angeben. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

 DVD take the ball, pass the ball

 

 


Zurück  |